Allergenkennzeichnung in der Gemeinschaftsverpflegung

Allergene ausweisen und vieles mehr!

Seminar-Ziel:
Ob im Betrieb, in der Kita, in der Schule oder in der Patientenverpflegung: Ein effektives Allergenmanagement ist unverzichtbar, denn seit 2014 gilt die Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) EU-weit. Mit der LMIV entstehen für die Küchen neue Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Denn: Für alle Speisen, die in der Gemeinschaftsverpflegung angeboten werden, muss die Verwendung bestimmter Zutaten wie Sesam, Weizen oder Laktose, die Unverträglichen oder allergische Reaktionen auslösen können, angegeben werden.
In dem Seminar erhalten Sie Kenntnisse über die notwendige Allergenzeichnung nach LMIV und die Art und Weise der Weitergabe an den Tischgast. Weiterhin werden die Grundlagen zum Thema „Nahrungsmittelallergie und weitere Unverträglichkeiten“ beschrieben.

Seminar-Inhalt:
•    Welche Allergene müssen gemäß der LMIV gekennzeichnet werden?
•    Kuhmilchallergie, Weizenallergie, Zöliakie – Was Sie über Allergien und Unverträglichkeiten wissen sollten
•    Allergenkennzeichnung in der Gemeinschaftsverpflegung
•    Betriebsbesichtigung

Zielgruppe:
Hauptzielgruppen sind Betriebsleiter/-innen, Küchenleiter/-innen, Hauswirtschaftsleiter/-innen, Köche/Köchinnen

Wann empfehlen wir Ihnen das Seminar?
Wenn Sie Ihre Kenntnisse zum Thema Allergenkennzeichnung im Rahmen der LMIV auffrischen oder vertiefen möchten.

Referenten

Klicken Sie auf das Datum und gelangen Sie direkt zur Anmeldung: